loader image

Grüner Kaffee – interessante Informationen rund um dieses Wundermittel

Grüner Kaffee ist in aller Munde und das vor allem, wenn es um das Thema Abnehmen geht. Der grüne Kaffee zum Abnehmen soll das Fett einfach verpuffen lassen und der weg zum Wunschgewicht soll somit nicht mehr ganz so lang und schwierig sein als mit andern Diäten und Abnehmmittelchen. Beim grünen Kaffee handelt es sich um ein rein pflanzliches Produkt, welche, wie auch andere Pflanzen, natürlich gewisse Auswirkungen auf den menschlichen Organismus hat.

Alles begann im Königreich Kaffa. Dabei handelt es sich um eine Region im heutigen Äthiopien. Hier soll ein Hirte beobachtet haben, dass die eigenen Ziegen vor allem dann immer besonders lebhaft waren, wenn sie von den Früchten der Kaffeepflanze gekostet hatten. So wurde er neugierig und soll die Früchte laut Erzählungen anschließend selbst probiert haben, wodurch die aufpuschende Wirkung bemerkt wurde. Natürlich erzählte der Hirte es weiter, sodass auch Mönche diese Früchte probierten, die trockneten, mahlten und einen Aufguss darauf herstellten. Genau hier entstand im Übrigen der Siegeszug des Kaffees, welcher auch den Namen durch die Anlehnung an das Königreich Kaffa bekam.

Was ist grüner Kaffee?

Kaffee selbst kennt jeder, doch was ist grüner Kaffee? Hierbei handelt es sich um die Bezeichnung der Kaffeebohne vor der eigentlichen Röstung. Allerdings wird weltweit fast nur gerösteter Kaffee getrunken und kein grüner Kaffee, sodass dieser vor allem in Form von Pulver, Kapseln und Tabletten verkauft wird. Denn im Gegensatz zu dem grünen Tee, welcher sehr beliebt und gesund ist, ist grüner Kaffee kein eigenständiges Getränk. Aus diesem Grund bekommt der grüne Kaffee schon seit einiger Zeit eine große Aufmerksamkei als ein mögliches Mittel bei der Hilfe von der Gewichtsreduzierung. Aus diesem Grund handelt es sich bei dem grünen Kaffee in der Regel um einen Extrakt, welches aus grünen Kaffeebohnen gewonnen wird.

Die grünen Kaffeebohnen sind die Samen von dem Kaffeebaum bzw. dem Kaffeestrauch. Die Bäume selbst können sogar bis zu zehn Meter hoch werden, wobei sie in der Regel durch einen speziellen Beschnitt kleiner gehalten werden, um die Kaffeebohnen besser ernten zu können. Und genau hier wachsen die Steinfrüchte, welche zwei Samen enthalten. Bei diesen Samen handelt es sich um die Kaffeebohnen. Nach der Ernte wird das äußere Fruchtfleisch von den Steinfrüchten entfernt. Danach werden die jeweiligen Bohnen geschält, wobei die sogenannte Pergamenthaut sowie eine zweite Haut, welche auch unter dem Begriff Silberhäutchen bekannt ist, entfernt. Das Ergebnis ist der grüne Kaffee bzw. den Rohkaffee. War die Frucht selbst noch unreif, so ist die Farbe Grün, ansonsten aber gelb, rot oder sogar braun. Die braunen Kaffeebohnen, welche für den normalen Kaffee genutzt werden, werden, wurden jedoch geröstet, wodurch sie das Aroma bekommen, jedoch viele wichtige Vitamine und Eigenschaften verlieren.

Der grüne Extrakt wird nun aus der Bohne gewonnen. Der grüne Kaffee ist allerdings fast ausschließlich als Grüner-Kaffee-Extrakt erhältlich, wobei dieser der Kategorie der Nahrungsergänzungsmittel zugeordnet wird. Der Extrakt wird nun entweder in kapseln gefüllt oder als Pulver verkauft. So kann er auch Getränken oder aber Schokolade sowie Kaugummis zugefügt werden.

Die grüne Kaffeebohne

Die grüne KaffeebohneJede Kaffeebohne, die aus dem Fruchtfleisch geschält wurde, ist am Anfang noch komplett grün. Wie bereits erwähnt, kommt die braune Farbe erst mit der Röstung der Bohne. Während die blass-grüne Kaffeebohne jedoch besonders reichhaltig ist und noch alle Inhaltsstoffe verliert, kann es schnell passieren, dass diese durch die Röstung zum größten Teil verloren gehen. So sind die grünen Kaffeebohnen wesentlich gesünder und wirkungsvoller auf den Körper. Die Inhaltsstoffe an sich sind abhängig von der Reife der Kaffeebohne. Auch die Anbaugebiete sowie die Bohnensorte, die Lagerung und die Witterung, haben Einfluss auf die jeweiligen Inhaltsstoffe.

Auch die grüne Kaffeebohne kann, wie auch die geröstete Variante, gemahlen und anschließend aufgebrüht werden. Der Extrakt aus der grünen Kaffeebohne ist jedoch vor allem durch den Inhaltsstoff mit dem Namen Chlorogensäure so beliebt, da dieser beim Abnehmen helfen soll. Trotz der Tatsache, dass der grüne Kaffee vor allem als Extrakt gehandelt wird, gewinnt dieser auch als Getränk immer mehr Fans. So ist auch gemahlener grüner Kaffee mittlerweile von einigen Herstellern erhältlich.

Geschmacklich wird grüner Kaffee als leicht säuerlich beschrieben und soll eher an grünen Tee oder an Kräutertee erinnern. In Sachen Gesundheit ist der grüne Tee jedoch wesentlich besser für den Körper und versorgt ihn zusätzlich mit vielen wichtigen Vitaminen, Mineralien und weiteren Nährstoffen, die uns gut tun.

Grüner Kaffee Inhaltsstoffe samt Wirkung

Grüner Kaffee

Die Chlorogensäure ist nicht der einzige Inhaltsstoff, der sich positiv auf unseren Körper auswirkt und dazu führt, dass grüner Kaffee so beliebt geworden ist. Im folgenden stellen wir weitere Inhaltsstoffe samt ihrer Wirkung auf unseren Körper vor:

Koffein:

Bei dem Alkaloid Koffein handelt es sich um eine am meisten konsumierte aktive Substanz und das sogar international. Auch im grünen Kaffee ist Koffein nachweisbar, wobei der Anteil eher gering ist und nur ca. ein Prozent ausmacht.

Trigonellin:

Beim Trigonellin handelt es sich ebenfalls um ein sogenanntes Alkaloid, welches in einer ähnlichen Konzentration in dem grünen Kaffee nachweisbar ist. Dieses ist jedoch für den Körper besonders wichtig ist, da es das so wichtige Vitamin B3 bildet.

Aminosäuren:

Im grünen Kaffee sind viele unterschiedliche Aminosäuren nachzuweisen. Hierbei handelt es sich um insgesamt 18 Aminosäuren, welche nachweislich unseren Stoffwechsel beeinflussen und diesen ankurbeln. Auch die Speicherung von verschiedenen Nährstoffen wird von den Aminosäuren unterstützt.

Tryglyceride:

Die sogenannten Tryglyceride sind wichtige Energielieferanten und fungieren zusätzlich als Fettspeicher. Sie sind jedoch nur gering nachweisbar, haben jedoch einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Körper.

Unser Fazit zum Thema Grüner Kaffee

Grüner Kaffee ist schon lange ein echtes Wundermittel und das nicht nur in Sachen Abnehmen, worüber wir im Übrigen in einem separaten Artikel informieren. Die vielen Möglichkeiten, den Extrakt von den grünen Kaffeebohnen zu nutzen, macht diese Produkte so vielfältig. Ob nun aufgebrüht, im Kaugummi oder einfach als Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit, die Wirkung, welcher grüner Kaffee auf unseren Körper hat, sollte auf gar keinen Fall unterschätzt werden. So nehmen wir nicht nur von ab, auch der Bräunungseffekt wird verstärkt, das Diabetesrisiko gemindert, die geistige Leistungsfähigkeit erhöht und die Leber gestärkt. Zusätzlich gibt es zahlreiche Forschungen, bei denen noch viele weitere Wirkungen vom grünen Kaffee nachgewiesen werden konnten.

Damastmesser

Damastmesser Sets

adelamyer-damastmesser-neu-3

Neuheiten


Dein Warenkorb