loader image
Rindersteak richtig braten ist gar nicht so einfach. So kann es schnell passieren, dass es völlig zäh wird und eher an eine Schuhsohle erinnert, anstatt an ein saftiges Steak. Mit unseren Tipps gelingt das Rindersteak und wird genau so, wie man es haben möchte.

Bevor es losgehen kann, wird das Steak 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank genommen. Es sollte zum Braten also Zimmertemperatur haben. Zusätzlich muss das Fleisch kurz abgewaschen und anschließend trocken getupft werden. Sollte das Steak eine Fettkante haben, muss diese eingeschnitten werden, damit sich das das Fleisch in der Pfanne nicht wölbt.

Gut zu wissen: Das perfekte Steak ist ca. 220 Gramm schwer und 3 cm dick. Zusätzlich ist die Qualität ausschlaggebend für einen guten Geschmack.

Steak braten und anschließend garen

Jetzt muss eine ofenfeste Pfanne erhitzt werden. Dazu nun noch ein Esslöffel erhitzbares Öl oder Butterschmalz. Sobald das Fett heiß ist, wird das Steak von beiden Seiten kräftig angebraten. Das Fleisch darf dabei nicht mit der Gabel eingestochen werden, da in diesem Fall wertvoller Saft verloren gehen würde.

Rezepttipp: Ein Zweig Rosmarin oder aber Thymian bringen mehr Aroma ins Fleisch.

Man kann das Steak nun bei niedriger Hitze in der Pfanne ganz typisch fertig garen oder den Ofen dazu nutzen. Die Garzeiten sind dabei abhängig, ob das Steak englisch, medium rare, medium rosa oder aber well-done sein soll. Hier liegt die Garzeit zwischen 4-10 Minuten in der Pfanne und 3-12 Minuten bei 150 Grad im Ofen.

 

Damastmesser

Damastmesser Sets

adelamyer-damastmesser-neu-3

Neuheiten


Dein Warenkorb